STATEMENT 2

Sahra Wagenknecht & Oskar Lafontaine für Lisa Fitz
„In der letzten Zeit ist es üblich geworden, Kritiker der Wallstreet und des Finanzkapitalismus als „Antisemiten“ zu ächten. Das ist allzu durchsichtig. Nicht zuletzt die zurückliegende Finanzkrise im Jahr 2008 hat gezeigt, dass Millionen Menschen durch die grenzenlose Gier der Wallstreet-Banken ins Unglück gestürzt werden.

STATEMENT 1 „Antisemitismus“

Ich war nie antisemitisch, ich bin nicht antisemitisch und ich werde nie antisemitisch sein. Dies widerspricht meinem ganzen Wesen, meinem gesamten Schaffen, meinen Absichten, meinem Denken, meinen humanistischen Zielen. Bestenfalls den Vorwurf der Unbedachtheit kann man mit mir diskutieren.